Benedikta Enste

"Psychisch belastete und erkrankte Kinder und Jugendliche brauchen eine starke Lobby!"

 

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin (Analytische und tiefenpsychologisch fundierte PT)

Dipl. Psychologin

Niedergelassen in eigener Praxis (GKV)

Benedikta.enste@t-online.de

 


Engagement

In der Berufspolitik

Fraktionsvorsitzende des Bündnis KJP

Seit 20 Jahren Mitglied im Bündnis KJP

Mitglied der Kammerversammlung der PTK NRW

Mitglied des Finanzausschusses der PtK NRW

Delegierte des Deutschen Psychotherapeutentages

VAKJP -Mitglied

Landesvorsitzende der VAKJP NRW von 2010 bis 2016

 

Einsatz:

für den Erhalt der Vielfalt an psychotherapeutischen Verfahren

für eine Verbesserung der psychotherapeutische Versorgung u.a. durch eine Anpassung der Bedarfsplanung

für die Stärkung der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie auch im Rahmen der Ausbildungsreform

für die berufsrechtliche Gleichstellung von Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*innen

für die Sicherstellung der psychotherapeutischen Versorgung von Geflüchteten

 

In der Praxis

Kinder und Jugendliche mit frühen Traumatisierungen

in Fremdunterbringung (Pflegefamilien, stationäre Jugendhilfe)

Vorschulkinder

Jugendliche mit depressiven Störungen und selbstverletzendem Verhalten